Mesh-Coils - was machen die neuen Coils besser?

27.08.2019 23:26

Was sind diese Mesh-Coils und was machen sie besser?

Mittlerweile bringt so gut wie jeder namenhafte Hersteller von Verdampfern die sogenannten Mesh-Coils auf den Markt. Ob Eleaf mit seinem HW-M Coil, oder Uwell mit seinen Mesh-Coils für den Crown 3, Crown 4 oder Nunchaku. Doch welche Vorteile bieten diese Coils?

Für kurze Zeit bekam ich etwas Angst, als meine Großhändler plötzlich keine 0,4 Ohm Coils für den Crown 3 mehr angeboten hatten. Denn dieses Spiel kannten alteingesessene Dampfer bereits mit dem Crown 2 Verdampfer. Hier wurde beinahe über Nacht die Produktion der Coils eingestellt - eine Katastrophe.

Beim Crown 3 allerdings, handelte es sich nur um einen temporären Lieferengpass. Denn der Hersteller hatte sein Augenmerk auf die Produktion der neuen Crown 3 Mesh-Coils gelegt. Puh - was ein Glück!

Und ja, das Warten hatte sich gelohnt. Auf Risiko hatte ich 200 Mesh-Coils für den Crown 3 bestellt, und sollte nicht enttäuscht werden. Sie fanden reißenden Absatz.

Doch woran genau liegt das? Warum sollen die Mesh-Coils soviel besser sein als normale "Draht-Coils"?

Was genau macht die Mesh-Coils besser?

Das geheimnis liegt im Draht. Hast du einen Herkömmlichen Coil verbaut, welcher einen normalen Draht beinhaltet, so wirkt dieser eher punktuell auf die Watte im Coil.

Der Mesh-Coil hingegen, welcher wie ein feinmaschiges Netz aufgebaut ist, wirkt eher großflächig auf die Watte und verteilt die Hitze besser.

Das sorgt einerseits für eine längere Haltbarkeit der Coils, andererseits für ein durchaus besseres Geschmackserlebnis.

Alles in allem kann ich sagen, dass ich mir sicher bin, dass die Mesh-Coils sich auf Dauer vermutlich durchsetzen werden. Ich bin gespannt.

Florian


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.