Warum ich den Valyrian 2 so liebe - mein Test und die persönliche Langzeit-Erfahrung

25.08.2019 05:04

Der Valyrian 2 - Warum ich ihn so mag - mein Test und die persönliche Langzeit-Erfahrung

HIER kannst du den Valyrian 2 direkt bei mir online bestellen.

Damals wurde ich in meinem Laden oft danach gefragt "und, welchen Verdampfer dampfst du so?" - mittlerweile gehört das der Vergangenheit an. Denn meine Kunden kennen mich, und wissen, dass ich bereits seit fast 1,5 Jahren großer Fan des Uwell Valyrian Verdampfers bin.

Davon abgesehen, dass Uwell wirklich mit die besten Geschmacksverdampfer (Fertigcoiler) herstellt, gibt es meiner Erfahrung nach, noch eine ganze Menge anderer Vorteile.

Der Valyrian Verdampfer, die erste Version, war für mich damals wirklich die Erfüllung. Vorher dampfte ich den Uwell Crown 3, welcher ebenfalls bereits wie sein Vorgänger, der Crown 2, einen unglaublichen Geschmack zu Tage förderte.

Da ich allerdings einen E-Zigaretten Shop betreibe, dampfe ich viel. Wirklich viel! Und es ging mir tierisch auf die Nerven, meinen Verdampfer ständig nachfüllen zu müssen. Der Valyrian 1 Verdampfer kam mir daher extrem gelegen.

Von Hause aus brachte er bereits einen 6ml Tank mit, welcher durch einen 8(!)ml Tank aufrüstbar war - großartig. Noch viel besser war allerdings die Möglichkeit des Befüllens. Kein lästiges aufschrauben mehr, sondern ein wunderbares, einzigartiges Patent von Uwell - der Aufklapp-Mechanismus.

Über einen kleinen Druckknopf sprang der Befülldeckel auf, und man konnte innerhalb von wenigen Sekunden den Tank befüllen. Ideal, um ein Auslaufen und Siffen des Verdampfers zu verhindern, wie ihr hier lesen könnt.

Anfangs dachte ich tatsächlich, der Mechanismus an sich dürfte nicht lange halten, da er etwas wackelig wirkte. Ich wurde allerdings eines besseren belehrt. Er hielt ganze 1,5 Jahre. Und, wäre nicht der Valyrian 2 auf den Markt gekommen, wahrscheinlich noch länger.

Also gut - großer Tank, leichte Befüllung - doch was ist mit dem Geschmack? Ich sollte ein weiteres mal im siebten Himmel schweben. Denn Uwell-typisch, war der Geschmack eine absolute 1-Minus. Moment mal, warum 1-Minus?

Es gibt bisher nur einen einzigen Verdampfer, welchen ich in meinem Laden stets als besten Geschmacksverdampfer verkaufe - den Uwell Nunchaku.

Dieser kleine Verdampfer haut euch einen Geschmack um die Ohren, eine süße, wie ich es bei noch keinem anderen erlebt habe. Und ich habe an die 50 verschiedene Verdampfer gedampft.

Er hat nur ein Manko - jedenfalls für meine Zwecke. Er hat einen zu kleinen Tank und muss komplett abgeschraubt werden zum Befüllen. Wie ich bereits erzählte, sind das für mich 2 extrem wichtige Kriterien.

Mein Traum-Verdampfer wäre also der Valyrian, mit dem geschmack des Nunchakus.

Das alles soll allerdings nicht bedeuten, dass der Valyrian und der Valyrian 2 schlecht schmecken. Es sind nur Nuancen. 

Ein Vorteil des Valyrian 2 gegenüber dem ersten Modell - er bringt ganze 4 verschiedene Coils mit sich. Das erste Modell besaß nur einen, welcher eine Leistung von 95-120 Watt benötigte. Mit dem neuen Dual-Mesh Coil kann ich nun auch gut und gern mal auf 70 Watt dampfen - klasse.

Jedenfalls war ich der glücklichste Mensch der Erde, als bekannt wurde, dass Uwell den Valyrian 2 auf den Markt bringt. Und dazu auch noch den passenden Valyrian 2 Akkuträger. (Ich suche gerade den Smiley mit den Herzen in den Augen... Nun gut - egal)

Nicht nur, dass dieser Akkuträger ganze 3 Akkus fasst, er liegt dabei auch noch unglaublich gut in der Hand, und wirkt dabei auch nicht so klobig wie gleichartige Modelle. Mit den 3 Akkus und dem Dual-Mesh Coil, kann ich locker den gesamten Tag bei 70 Watt dampfen, ohne das mir der Saft ausgeht.

Wie ihr seht, ich bin eingefleischter Fan dieses Verdampfers. Und ich kann ihn jedem von euch nur wärmstens ans Herz legen.

Florian


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.