Das neue SMOK G-Priv 3 230 Watt Kit

13.01.2020 12:19

SMOK haut mit seiner neuen G-Priv 3 mal wieder einen raus und sorgt für zahlreiche Verbesserungen im Bereich der Akkuträger mit Touchfunktion. Was euch erwartet und auch wie der neue TFV16 Lite sich schlägt, welcher im Kit enthalten ist, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Der Akkuträger so wie das Kit werden vermutlich ab Anfang März verfügbar sein. Dann wird ebenfalls ein ausführlicher Test folgen.

Mit dem SMOK-typischen Leistungsbereich von bis zu 230 Watt, wird die G-Priv in 4 verschiedenen Farben zu kaufen sein.

  • Black
  • Prism Gold
  • Purple Red
  • Prism Chrome

smok g-priv kit test kaufen

Der Akkuträger hat mit etwa 188 Gramm (ohne Akkus) ein recht stattliches Gewicht, fühlt sich dadurch allerdings sehr hochwertig an. Mit den Maßen von 85mm (Höhe),  54mm (Breite) und 28mm (Tiefe) ist er eher für größere Hände geeignet.

Er hat einen Leistungsbereich von 1 Watt - 230 Watt im Wattmodus und 10 Watt - 230 Watt im Temperaturmodus. Dieser Unterstützt Temperaturen im Bereich von 100°C - 315°C.

Sein 2.4" Farb-Touchscreen wirkt äußerst scharf mit satten Farben. Es bietet verschiedenste Einstellungen, wobei das Display auch schnell reagiert. SMOK wirbt bei der G-Priv 3 damit, dass nahezu alle Einstellungen mit nur einem Tastendruck ausgeführt werden können.

Das ergonomische Design, für welches SMOK seine Designer lange hat tüfteln lassen, sorgt für ein angenehmes Handgefühl.

Der SMOK G-Priv 3 Akkuträger - mehr Einstellungsmöglichkeiten denn je

Insgesamt kann man im Mod 4 verschiedene Profile anlegen. Hier kann man unteranderem seine Wattzahl, die Preheat-Funktion, den Namen des aktuellen Liquids und sogar die Nikotinstärke hinterlegen. Sicherlich eine nette Spielerei, direkte Auswirkungen hat dies allerdings nicht.

Natürlich darf auch der allseitsbeliebte Puffzähler nicht fehlen. Diesen kann man mit einem Tastendruck wieder auf Null zurücksetzen und sogar einstellen, ab wie vielen Zügen der Akkuträger nicht mehr feuern soll. Das macht es möglich seinen Dampfkonsum besser zu kontrollieren.

Du möchtest nicht, dass jemand anderes deinen Akkuträger ungefragt benutzt? Kein Problem - SMOK bietet hierfür sogar eine Passwort-Funktion für die G-Priv 3 an. Solltest du das Passwort einmal vergessen, hat SMOK auch hier für eine extra Sicherheit in Form von 2 Sicherheitsfragen gesorgt.

Der Akkuträger fasst insgesamt 2x 18650er Akkus, welche nicht im Lieferumfang enthalten sind. Akkus werden von einem magnetischen Akkudeckel gehalten, welcher auch recht straff sitzt.

SMOK wirbt damit, die Akkus über ein USB-C Kabel laden zu können mit bis zu 2 Ampere Ladestrom. Ich empfehle jedoch weiterhin, externe Akkus immer extern zu laden. Auch wenn ein Balancer verbaut ist. Es ist auf Dauer einfach schonender.

Technische Daten im Überblick:

  • Leistungsbereich: 1W - 230W (VW) und 10 - 230W (TC)
  • Reaktionszeit: 0,001 Sekunden
  • Ladestrom: 2 Ampere
  • Widerstandsbereich: 0,1 Ohm - 2,5 Ohm (TC) und 0,05 Ohm - 2,0 Ohm (TC)
  • Temperaturbereich: 100°C - 315°C

Der SMOK TFV16 Lite im Überblick

Erstmal muss ich sagen, dass ich sehr froh darüber bin, dass es SMOK nach den eher mangelhaften und viel zu teuren Verdampfern TFV8 und TFV12 geschafft hat, günstigere und besser Verdampfer mit Mesh-Coils auf den Markt zu bringen.

Vom TFV16 bin ich bisher nach wie vor absolut überzeugt. Ich bin gespannt, ob der TFV16 Lite hier anknüpfen kann. Mit seinen 5ml Tankvolumen hat er gegenüber seinem Vorgänger 4ml weniger. Was auf Grund der Tatsache, dass die Coils nur etwa 60 Watt Leistung benötigen, negiert diesen Nachteil allerdings.

Ausgeliefert wird der Verdampfer mit folgenden Coils:

  • TFV16 Lite Conical Mesh 0,2 Ohm (60 - 85 Watt)
  • TFV16 Lite Dual Mesh Coil 0,15 Ohm (60 - 90 Watt)

Bei diesen Coils empfehle ich eine Basis zu wählen, welche mindestens 70% und höchstens 90% VG enthält. Meshcoil-typisch können wir davon ausgehen, dass uns ein sehr klarer Geschmack und eine längere Haltbarkeit geboten werden. Was Mesh-Coils generell besser machen, könnt ihr hier nachlesen.

Das DripTip des TFV16 Lite ist, wie bei fast allen Mundstücken von SMOK ein 510er. Befüllt wird der Verdampfer ebenfalls traditionsgemäß, in dem man die Verschlusskappe beiseite schiebt.

Die Dichtung wurde, wie beim Vorgänger, wieder in das verschiebbare Stück der TopCap eingebaut, was verhindert das die Dichtung aufqillt und ein Verschließen unmöglich macht.

Technische Daten des Verdampfers:

  • Kapazität: 5ml
  • Material: Edelstahl
  • Topfillingsystem
  • Stufenlose Airflow
  • Maße: 58,5mm (Höhe) 28mm (Durchmesser)
  • Gewicht: 73 Gramm

Alles in allem ein tolles Gerät für Freunde von Touchscreen Akkuträgern. Der Langzeit-Test wird zeigen, ob das Modell sich durchsetzen kann.

Florian


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.